Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu

What-If-Simulation

Produkt­modelle anhand von Conjoint-Daten simulieren mit «CA-Sim»

«CA-Sim» ist das Simulations­modul in unserer Online-Software «Conjoint-Analyse Master (CAM)». Indem Sie Ihre Produkte und die Ihrer Wettbewerber konfigurieren, erhalten Sie anhand der Analyse Hinweise darauf, welche Präferenz­anteile im Markt zu erwarten sind. Außerdem lässt sich der Einfluss von Merkmals­änderungen auf den Anteil bestimmen, um damit beispielsweise Preis­elastizitäten abzuleiten oder die strategischen Vor- und Nachteile von Produkten zu bestimmen.

Ihre Fragen

  • Welches Produkt ist im Wettbewerbs­umfeld am erfolgreichsten?
  • Welche Preis­bereitschaft besteht auf Seiten der potenziellen Käufer und der Teil­zielgruppen?
  • Wo liegen die (strategischen) Stärken und Schwächen des Produktes? An welchen Stellen birgt das Produkt noch Optimierungs­potenzial? Inwieweit lassen sich Stärken nutzen, um eine größere Preis­bereitschaft zu erzielen?
  • Welcher Produkt­mix ist optimal? Wie lassen sich Kannibalisierungen minimieren?

     

Unsere Lösung

Für die Simulation von Wettbewerbs­szenarien anhand von Conjoint-Daten haben wir mit «CA-Sim» eine Online-Anwendung entwickelt, die es uns und Ihnen selbst ermöglicht, schnell und flexibel entsprechende Analysen vorzunehmen. Sie erhalten einen personalisierten Zugang zu Ihren Conjoint-Projekten. Im Projekt konfigurieren Sie im ersten Schritt Ihre Produkte und die Ihrer Wettbewerber. Anschließend wählen Sie die Art der Analyse aus. Neben Präferenz­anteilen lässt sich auch der Anteil in Abhängigkeit von Merkmals­variationen (z.B. des Preises) schätzen, um daraus Preis­elastizitäten oder Akzeptanz­schwellen abzuleiten. Außerdem können Sie die strategischen Vor- und Nachteile von Produkten anhand von Teil­nutzen­werten oder möglichen Gewinn- und Verlust­analysen betrachten.

Alle Analysen lassen sich sowohl auf Gesamt­ebene als auch für einzelne Teil­gruppen durch­führen. Durch unsere Export­funktionen lassen sich Analyse­ergebnisse bequem speichern und extern weiter­verarbeiten. Für die zugrunde liegenden Rechen­operationen stehen dem geübten Anwender zudem verschiedene Modelle zur Verfügung.

Ihr Ergebnis

  • Anteils­analysen zeigen, wie groß der Anteil der Ziel­gruppe ist, die eine bestimmte Produkt­konfiguration im Wettbewerbs­umfeld bevorzugt.
  • Die Anteils­analyse gibt ebenfalls Aufschluss darüber, welche Kombination eigener Produkte am besten geeignet ist, einen möglichst hohen Anteil zu generieren und Kannibalisierungen zu vermeiden.
  • Anhand von Absatz­analysen lassen sich Preis­elastizitäten bestimmen und so das Pricing optimal auf die Ziel­gruppe ausrichten.
  • Durch Strategie­profile erkennen Sie, welche Produkt­konfiguration im Wettbewerbs­umfeld besonders erfolgreich ist und welche Produkt­modifikationen den stärksten Effekt haben.
  • Anhand von dynamischen Modellen lässt sich ermitteln, welche Effekte aus Ketten von Maßnahmen (eigene Produkt­modifikationen und Reaktionen von Wettbewerbern) zu erwarten sind.

     

Sprechen Sie uns jetzt an

Dr. Torsten Melles Geschäftsführung
+49 (0) 21 03 / 25 819 - 33