Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu

Zielgruppenanalyse

Ziel­gruppen identifizieren und deren Bedürfnisse erkennen

Kunden unter­scheiden sich hinsichtlich ihrer Eigen­schaften und Bedürfnisse. Dabei lassen sich Gruppen von Kunden finden, die sich unter­einander ähnlich sind und sich gleichzeitig von anderen Kunden­gruppen unter­scheiden. Diese Ziel­gruppen gilt es im Rahmen einer Ziel­gruppen­analyse zu beschreiben und zu verstehen. In manchen Fällen müssen die Ziel­gruppen zunächst identifiziert werden (z.B. auf dem Wege einer Markt­segmentierung). Die Auswahl der Merkmale, anhand derer die Ziel­gruppen analysiert werden, erfolgt vor dem Hinter­grund Ihrer strategischen Ziele. Geht es beispiels­weise um den Verkauf eines Produktes, liegt der Fokus auf Produkt­präferenzen und Aspekten der Produkt­nutzung. Soll dagegen die Marke besser auf ihre Ziel­gruppen ausgerichtet werden, sind besonders Einstellungs­merkmale und affektive Reaktionen relevant.

Ihre Fragen

  • Welche Ziel­gruppen lassen sich unter­scheiden?
  • Welche spezifischen Eigenschaften (z.B. Bedürfnisse und Präferenzen) besitzen die Ziel­gruppen?
  • Welche Ziel­gruppen sind vor dem Hinter­grund der strategischen Ziele (z.B. Absatz- oder Gewinn­maximierung) besonders attraktiv?
  • Welche Lösungen / Produkte passen zur jeweiligen Ziel­gruppe?
  • Auf welche Weise lassen sich die Ziel­gruppen erreichen und ansprechen?

     

Unsere Lösung

Wir erfassen die für eine Ziel­gruppen­analyse relevanten Merkmale anhand eines standardisierten Frage­bogens. Die Fragen und Skalen sind primär darauf ausgerichtet, möglichst trenn­scharfe Ergebnisse zu liefern.

Je nach Ziel der Analyse kann auch die Integration spezieller Methoden und Frage­techniken sinnvoll sein. Sollen beispiels­weise Kunden­präferenzen oder –wünsche mit berücksichtigt werden, setzen wir die Max-Diff-Methode oder eine Conjoint-Analyse ein, um einer Anspruchs­inflation („alles ist wichtig“) vorzubeugen. Geht es um eine Beschreibung der Ziel­gruppen anhand von Marken­assoziationen, erfassen wir dabei auch das „Bauch­gefühl“, indem wir die Befragten unter Zeit­druck urteilen lassen.

Um ein tieferes Verständnis von den zugrunde liegenden Bedürfnissen und Motiven einer Ziel­gruppe zu bekommen, setzen wir qualitative Methoden wie etwa Tiefen­interviews ein.

Ihr Ergebnis

  • Mit Hilfe von Steck­briefen erhalten Sie eine präzise Beschreibung Ihrer Ziel­gruppen. Mit Bildern vermitteln wir Ihnen einen Eindruck von typischen Repräsentanten der jeweiligen Gruppe.
  • Anhand von einfachen grafischen Darstellungen zeigen wir auf, welche Ziel­gruppen aufgrund ihrer Größe, Einstellungen, Verhaltens­merkmale etc. besonders attraktiv sind.
  • Durch Mapping-Verfahren können Sie auf einen Blick erkennen, wo sich die verschiedenen Ziel­gruppen im Hinblick auf verschiedene Ziel­kriterien (z.B. Kauf­bereitschaft und Kunden­bindung) verorten lassen.
  • Die Einzel­ergebnisse verdichten wir zu Handlungs­empfehlungen, die Ihnen helfen, Ihre Marke oder Produkte erfolgreich auf bestimmte Ziel­gruppen auszurichten.

     

Sprechen Sie uns jetzt an

Dr. Torsten Melles Geschäftsführung
+49 (0) 21 03 / 25 819 - 33